Um Sie als Eltern über dieses aktuelle Thema zu informieren, lädt der Elteinbeirat des Gymnasiums Kempfenhausen zu einem Informationsabend ein :

 

Titel: „Nur ein Mausklick bis zum Grauen"

am 18. Juli 2011 um 19:00 Uhr

im Landschulheim Kempfenhausen (neue Aula)

Das Internet hat sich für Kinder und Jugendliche zunehmend zu einem wichtigen Leitmedium entwickelt, das eine kaum noch überschaubare Fülle von Inhalten bietet. Ob es sich um Bilder, Filme, Musik oder freie und unkontrollierte Kontakte handelt - kein anderes Medium verfügt über ein derart weit gefächertes Angebot. Mit einem einzigen Klick nehmen Kinder heute am World Wide Web teil - einer Welt, die sie kaum beherrschen können.

 

Auch die Eltern müssen sich heute die Kernfrage stellen: Wie viel Internet, Handy, Ballerspiel und Cybersex braucht ein Kind, um gesund erwachsen zu werden?

Sobald die Kinder den Cyberspace betreten, scheinen die Kinderrechte, wie sie im realen Leben bestehen anscheinend immer mehr außer Kraft zu treten. Und das leider nur zu oft, weil Erziehende und Pädagogen bisher nur über wenig Medienkompetenz verfügen, um darüber zu entscheiden, was für die Kinder nützlich oder schädlich ist.

Rainer Richard, Erster Kriminalhauptkommissar und Buchautor berichtet über die Schattenseiten und Gefahren des Umgangs von Kindern mit den neuen Medien.

Der Titel des Vortrages "Nur ein Mausklick bis zum Grauen" klingt vielleicht reißerisch, doch während des Vortrages können sich die Erziehungsberechtigten selbst eine Vorstellung vom Ist-Stand machen.

Neben den Gefahren gibt der Referent auch Tipps für den praktischen Umgang mit dem Internet in der Familie.

 Zu dem Vortrag sind herzlichst alle Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrer eingeladen.

 Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung ausschließlich für volljährige Teilnehmer geeignet ist.